• Internationales-Maritimes-Museum-HamburgInternationales-Maritimes-Museum-Hamburg

Foto © Mbdortmund, under GFDL, file: Internationales Maritimes Museum Hamburg, Deutschland

Sehenswürdigkeit Category: Museen

Hello! Don't miss your chance to be the first one to write a review about Internationales Maritimes Museum Hamburg.

Hinterlasse eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Records Found

Sorry, no records were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Das Internationale Maritime Museum Hamburg ist ein Museum in Hamburg, Deutschland. Dafür wurde in der Hamburger Speicherstadt der Kaispeicher B mit großem Aufwand um- und neugebaut. Die Eröffnung fand am 25. Juni 2008 im Beisein des Bundespräsidenten Horst Köhler und des Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust statt. Das Museum gilt als ein Schifffahrtsmuseum von Weltrang.

Gezeigt werden die Bestände des ehemaligen Instituts für Schifffahrts- und Marinegeschichte von Peter Tamm, einer umfangreichen Sammlung von Schiffsmodellen, Schiffsminiaturen, Konstruktionsplänen, Gemälden, Aquarellen, Grafiken, Uniformen und Waffen. Zusammen zählt die Sammlung über 40.000 Einzelstücke, dazu mehr als eine Million Fotografien. Der Bereich der historischen Marineuniformen und -auszeichnungen gilt als der historisch bedeutsamste weltweit.

Das Archiv, eine Bibliothek und ein Schau-Depot sind in der dritten Etage des benachbarten Heinemann-Speichers eingerichtet worden. Eines der ersten Exponate im Kaispeicher B ist das 71⁄2 Meter lange Holzschiff James Caird II, ein Nachbau eines rund hundert Jahre alten Walfängers, der als Rettungsboot der Endurance eingesetzt wurde und mit dem Sir Ernest Shackleton die historische Rettungsaktion der Endurance-Expedition durchführte. Arved Fuchs, der im Januar 2000 mit diesem Nachbau diese Rettungsaktion nachlebte und unter schwierigen Bedingungen von der antarktischen Halbinsel zur 150 Seemeilen entfernten Elephant Island gesegelt war, hat dem Museum das Schiff überlassen.

Mitte August 2013 wurde ein von der Reederei Hapag-Lloyd gespendeter Schiffssimulator eingeweiht. Das Hamburger Marine Training Center (MTC) unterstützt das Projekt. Dreimal in der Woche sind ab 14 Uhr ehemalige Kapitäne zur Unterstützung der Ausstellungsbesucher und Belebung der Anlage anwesend… mehr auf Wikipedia.

Der Originaltext unterliegt den Creative Commons Attribution-ShareAlike Lizenzbestimmungen; Änderungen vorbehalten.