• ArchitekturZentrum-WienArchitekturZentrum-Wien

Foto © Hertha Hurnaus, under Public domain, file: Das österreichische Architekturmuseum im MuseumsQuartier Wien.

Sehenswürdigkeit Category: Museen

Hello! Don't miss your chance to be the first one to write a review about Architekturzentrum Wien.

Hinterlasse eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Records Found

Sorry, no records were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Das 1993 gegründete Architekturzentrum Wien (Az W) befindet sich seit 2001 im Wiener Museumsquartier und wird als Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum zum Thema Architektur und Baukultur geführt. Die Themen sind Architektur und Städtebau des 20. und des 21. Jahrhunderts. Geleitet wurde das Az W von 1993 bis 2016 von Dietmar Steiner, Direktor, und Karin Lux, Geschäftsführerin. Steiner ging Ende 2016 in Pension. Ihm folgte 2017 Angelika Fitz nach.

Finanziert wird das Architekturzentrum in Wien, Österreich, vom Bundesministerium für Bildung und Frauen und der Stadt Wien, vertreten durch die Magistratsabteilungen 7 (Kultur) und 18 (Stadtentwicklung und Stadtplanung).

In der Dauerausstellung a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert wird die österreichische Baugeschichte von 1850 bis in die Gegenwart dargestellt. Die Wechselausstellungen zeigen zeitgenössische Architektur, eröffnen neue Blicke auf Baugeschichte und zukünftige Entwicklungen.

Mit Veranstaltungen wird Architektur „als kulturelle Disziplin, alltägliches Phänomen und komplexer Prozess“ dargestellt. Dazu gehören Werkvorträge, Podiumsdiskussionen, Führungen, Kinderworkshops, Publikationen sowie Architekturkongresse und -symposien. Das Museums-Café und -Restaurant Corbaci weist prägnante Innenarchitektur auf (Gestaltung: Anne Lacaton, Jean-Philippe Vassal; Fliesendecke: Asiye Kolbai-Kafalier).

Die Dokumentations- und Forschungsabteilung des Architekturzentrum Wien betreut eine Fachbibliothek (Präsenzbibliothek) mit ca. 32.000 Publikationen, die Online-Architekturdatenbank Architektur Archiv Austria, das online verfügbare Architektenlexikon Wien 1770–1945 sowie ein umfangreiches Archiv und eine Sammlung des 20. und 21. Jahrhunderts.

Das Architekturzentrum Wien verzeichnete 2015 rund 72.000 Besuche. Allein die Ausstellung „Wien. Die Perle des Reiches – Planen für Hitler“ hatte 20.000 Besuche und war die meistbesuchte von 14 Ausstellungen… mehr auf Wikipedia.

Der Originaltext unterliegt den Creative Commons Attribution-ShareAlike Lizenzbestimmungen; Änderungen vorbehalten.