• Kunsthalle-ZuerichKunsthalle-Zuerich

Foto © Onar, under CC-BY-SA 3.0, file: Kunsthalle Zürich, Limmatstrasse, Zürich, Switzerland.

Sehenswürdigkeit Category: Museen

Hello! Don't miss your chance to be the first one to write a review about Kunsthalle Zürich.

Hinterlasse eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Records Found

Sorry, no records were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Die Kunsthalle Zürich ist ein Ausstellungsinstitut in Zürich, Schweiz, das sich der Vermittlung internationaler Gegenwartskunst widmet. Träger der Kunsthalle ist der Verein Kunsthalle Zürich.

Nach der Gründung des Verein Kunsthalle Zürich 1985, gab es seit 1986 nur eine sporadische Ausstellungstätigkeit. Erst mit dem Umzug auf das Schoeller-Areal an der Limmat, wo über 100 Jahren Garne gefärbt wurden, setzte ein regelmässiger Ausstellungsbetrieb ein. 1988 wurde die industrielle Produktion dort eingestellt, im Herbst 1989 eröffnete die Kunsthalle unter dem Direktor und Kurator Bernhard Bürgi die erste Ausstellung. Seit Mai 1996 ist Kunsthalle Zürich an ihrem jetzigen Standort, einer ehemaligen Abfüllhalle der Löwenbräu Zürich angesiedelt, die von den Architekten Karrer und Fuhrimann für diese Zwecke umgebaut wurde. Zusammen mit dem Migros Museum für Gegenwartskunst und fünf weiteren privaten Galerien, darunter die Galerie Hauser & Wirth, hat sich das Löwenbräu-Areal in Zürich seither zu einem Zentrum für zeitgenössische Kunst entwickelt.

Die Kunsthalle Zürich widmet sich durch Ausstellungen, Vortragsreihen, Führungen, Kunstreisen und Filmprogrammen der Vermittlung internationaler Gegenwartskunst. Begleitende Kataloge vertiefen die Informationen über einzelne Künstler oder thematische Zusammenhänge. Die Kunsthalle Zürich ist nicht zu verwechseln mit dem Museum Kunsthaus Zürich.

Neben den Einzelpräsentationen von Künstlerinnen und Künstlern der jungen und jüngeren Generation mit noch ungesicherten Positionen, werden auch Ausstellungen von Künstlern gezeigt, die sich bereits international etabliert haben. In einem Projektraum werden experimentelle Manifestationen und kleinere Ausstellungen präsentiert. Zahlreiche Ausstellungen wurden in Kooperation mit internationalen Partnern gezeigt, wie zum Beispiel 2005: Keren Cytter (Frankfurter Kunstverein); Peter Doig (Museum Ludwig, Köln); 2006: Terence Koh (Whitney Museum, New York); General Idea (Kunstverein München); 2007: Allora & Calzadilla (Art Institute of Chicago)… mehr auf Wikipedia.

Der Originaltext unterliegt den Creative Commons Attribution-ShareAlike Lizenzbestimmungen; Änderungen vorbehalten.